Das Projekt zur Stärkung von Kinderrechten richtet sich an die in den von uns betreuten Gemeinschaftsunterkünften untergebrachten Kindern und Jugendlichen. Speziell wird das Programm in den Flüchtlingsunterkünften in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen, Weilheim-Schongau und Miesbach angeboten.

Wir beziehen uns dabei auf die unveräußerlichen Rechten der UN-Kinderrechtskonvention und möchten unter anderem folgende Rechte wahren: Recht auf Ruhe, Freizeit und Spiel (Artikel 31, Absatz 1), Erziehungsziele und Bildungsziele (Artikel 29, Absatz 1), das Recht auf Bildung (Artikel 28) und die Berücksichtigung besonderer Bedürfnisse von Flüchtlingskindern (Artikel 18, Absatz 2). 

Besonders ist im Laufe unserer langjährigen Integrationsarbeit aufgefallen, dass für eine erfolgreiche Integration es unverzichtbar ist, Familien und Kinder frühzeitig auf ein eigenständiges Leben vorzubereiten und ihnen somit eine gewisse Unabhängigkeit zu vermitteln. Dies reicht vom gemeinsam Einkauf im Supermarkt oder gemeinsames Nutzen der öffentlichen Verkehrsmittel, Erlernen der vielseitigen Freizeitgestaltungsmöglichkeiten über Fortbildung und Informationsweitergabe von Ernährung, Hygiene als auch Schulung zur verantwortungsvollen Mediennutzung. 

Teilnehmende Kinder haben wir in verschiedene Altersgruppen eingeteilt, um Maßnahmen zielführend und erfolgreich anwenden zu können. 

Beispielsweise können bei dem gemeinsamen Spielen mit den Eltern die Eltern-Kind-Bindung gestärkt und pädagogische Spielziele vermittelt werden. Um das wirtschaftliche Denken zu fördern, werden wir in den jüngeren Gruppen spielerisch an die Begrifflichkeiten heranführen und bei den älteren Kindern anhand von realitätsnahen Fallbeispielen Wünsche, Bedürfnisse und deren Zielerreichung herausarbeiten. Medienkompetenz stärken wir durch die Heranführung an Social-Media-Kanäle oder erweitern Digital Skills mithilfe von Online-/ Computerspielen. Nicht zu Letzt werden wir durch einen Fahrradkurs Bewegung in das Projekt bringen, die Umgebung erkundigen und Verkehrsregeln vermitteln. 

Der Projektzeitraum ist von Juli bis November 2022. 

Kooperationspartner

Förderer

Kontakt

Fiona Starck

Projektleitung

Landsberger Str. 402 • 81241 München
Tel. +49 176 45543370 oder +49 89 1891798-55
zusammen-stark@hvmzm-de
Bürozeiten: Mo–Fr 9–17 Uhr