Die Kinder werden auf Afghanisch bzw. Dari und Paschtu unterrichtet.

Der muttersprachliche Afghanisch-Unterricht ist ein Projekt in Kooperation mit dem Sozialreferat der Landeshauptstadt München und dadurch kostenfrei für die Teilnehmer.

Warum ist die Muttersprache für afghanische Kinder in Deutschland so wichtig? Weil Sprache mit Heimat und Identität verbindet. Da ihre Eltern oftmals keine formale Bildung haben, fehlt ihnen die nötige Hilfe. Dadurch verlieren Kinder oft schon in den ersten Lebensjahren das Sprachverständnis, was auch sehr oft zu einer problematischen Identitätsfindung und Entfremdung der eigenen Wurzeln führt.

Durch kreative und pädagogische Workshops haben die Kinder die Möglichkeit, ihre Konversationsfertigkeiten zu entwickeln, sowie das Schreiben und Lesen zu verbessern. Gleichzeitig lernen sie über das kulturelle Erbe ihres Heimatlandes. In der Vorschulgruppe lernen die Kinder durch Spielen, Singen und Vorlesen. Traditionelle Kinderspiele und Lieder sind ein Hauptteil unseres Unterrichts.

Das Programm ist für Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren geeignet.

Standort:
Hilfe von Mensch zu Mensch e.V.
Landsberger Straße 402
81241 München

Dokumente

Anmeldung
Flyer

Förderer

Kontakt

Waheed Yarzada

Leitung der Afghanischen Schule

Tel. 0152 33768192
waheed.yarzada@hvmzm.de